Seite: 2 - Übersicht Cartoons:

Ziel ist, Ziele setzen

Ziel ist, Ziele setzen

Nichts als Ziele. Mein ganzer Kalender ist voll davon. Schön, dass ich mir zum Jahresanfang immer einen neuen kaufe…

*Das Leben nach seine Zielen gestalten*

Wer sein Leben nach seinen Zielen gestaltet, sollte in der Lage sein, seine Ziele ordentlich zu formulieren. Es gibt Leute, für die gibt es nichts schöneres, als eine ToDo-Liste abzuarbeiten und hinter jedem erreichten Ziel einen Haken zu machen. Damit wäre auch schon mal der erste Punkt angesprochen: Wirkungsvolle Ziele schriftlich formulieren! Wer das Ziel mit zugehörigen Kästchen für die Erfolgsquote nicht aufschreiben mag: Abhaken im Hirn ist zwar möglich, aber früher nannte man das Lobotomie. Dazu quetscht man seinen Kugelschreiber zwischen Auge und oberes Lid, durchsticht die Augenhöhle und rührt solange mit dem Ding im Hirn rum bis man sein Ziel gefunden hat. Wer das intensiv macht, wird danach nie wieder mit Zielen ein Problem haben…

*Ziele haben Macht*

Wer sein Ziel vor Augen hat, verplempert keine Zeit. Das ist höchst effizient. Links und Rechts interessieren nicht, solange die Peilung da ist. Wenn dabei nur mal nicht der Spaß auf der Strecke bleibt. Aber fürs Spaßhaben bezahlt keiner…

Postet in | Tagged , , , , , , | Kommentar


Die richtigen Methoden fürs Zeitmanagement

Die richtigen Methoden fürs Zeitmanagement

Es heißt, nur ein diszipliniertes und systematisches Planen ermöglicht es, den wichtigen Dingen im Berufs- und Privatleben mehr Raum zu geben. So soll der fleißig Übende durch ein optimales Zeitmanagement täglich mehr Zeit gewinnnen.
„Wunderbar“, wird sich der gestresste Manager denken. Dummerweise ist das Mehr an Zeit gleich wieder durch Zusatzaufgaben verplant. Die ToDo-Liste fordert eben ihren Tribut…

Postet in | Tagged , | Kommentar


Unbedingt eine 3D-Brille kaufen

Unbedingt eine 3D-Brille kaufen

Früher sagte man, traue nur der Statistik, die du selber gefälscht hast. Heute wird der Spruch etwas umgewandelt: „Es kommt auf die 3D-Brille an…“
Das ist für Optiker ein ganz neues Betätigungsfeld. Aber er wird schon den passenden Filter finden…

Postet in | Tagged , | Kommentar


Boreout – ein Arbeitsleben voller Langeweile

Boreout - ein Arbeitsleben voller Langeweile

Burnout kennt jeder – aber das Gegenteil? Was passiert mit Leuten, bei denen sich Boreout breit macht? Deren Arbeitsschwerpunkte Langeweile, Eintönigkeit, innere Leere, Eintönigkeit und Unterforderung am Arbeitsplatz sind…
Wir sprechen hier nicht von Beamten. Die haben gesetzliche Sonderregelungen, wie zum Beispiel das zwölfjährige Sabbatical für verbeamtete Mütter. Jetzt wird auch klar, wo das Wort Sabbatical herkommt: von Sabber. Damit haben die Mütter nämlich ganz viel zu tun. Übertragen auf das Arbeitsleben eines in der freien Wirtschaft Beschäftigten heißt das: Schleim hilft! Und viel Schleim hilft noch mehr!
Aber wer keinen Schleim absondern kann und nach Jahren als diplomierter Bauingenieur immer noch nicht weiter gekommen ist, als die Strasse fegen zu dürfen, der landet zwangsläufig im Boreout.

Postet in | Tagged , , , , | Kommentar


Rezept für Kuhschnauze

Rezept für Kuhschnauze

Warum sollte man ein Kuh lieber von der Kuhschnauze statt vom Kuhschwanz her verköstigen? Nun, nach der Kuhschnauze kommt das Hirn, nach dem Kuhschwanz das…

Wer wird schon eine ganze Kuh futtern wollen… Weniger ist mehr. Deshalb gilt: immer zuerst das Hirn! Davon gibt’s nicht so viel, diese Ressource ist knapp. Soll auch bei den meisten Menschen so sein…

Aber warum gibt es nur Suppenrezepte für Ochsenschwanz und nie für Kuhschwanz? Und wo bleibt die Kuhschnauze? Im eigenen Schleim, äh Saft gebraten…

Postet in | Kommentar


Gummizelle im Irrenhaus

Gummizelle im Irrenhaus

Diktat in der Gummizelle… im Irrenhaus.. oder besser: wie in einem großen deutschen Unternehmen… Die Gummizelle ist ihr Büro. Und wenn Sie mal gegen die Wand laufen – nicht so schlimm, alles gibt nach. Das schützt vor der „Kopf-durch-die-Wand-Mentalität“.

Betrachten Sie ihre Arbeitsstelle einfach als Irrenhaus. Dann bleibt jeder Tag spannend und bringt neue Herausforderungen. Zum Beispiel: Die ganze Organisation ist ineffizient. Da können Sie sich jarhelang dran aufreiben und doch keinen Zentimeter vorankommen. Aber mit der Irrenhaus-Betrachtung sieht alles anders aus: Jetzt erfüllt das Unternehmen therapeutische Zwecke. Alle haben eine Beschäftigung und können zufrieden sein.

Und ansonsten: Haltet die Termine – koste es was es wolle. Und falls das ganze Firmengeld verpulvert wurde, für den Insolvenzverwalter nichts Verwertbares mehr da ist – die verbleibenden Mitarbeiter übernimmt die Krankenkasse gratis – inklusive Chef.

Postet in | Tagged , | Kommentar


Japanischer Schwertkampf

Japanischer Schwertkampf

Der japanische Schwertkampf ist nicht leicht zu erlernen. Besonders unbeliebt sind beim Schüler stumpfe Schwerter…

Postet in | Tagged , , | Kommentar


Was ist Effizienz?

Was ist Effizienz?

Wenn der Chef sagt: „Sie arbeiten zwar effektiv, aber Ihre Effizienz läßt wünschen…“ dann könnte das auch bedeuten, dass er heute Geschäft und Vergnügen miteinander verbinden will: und Sie entlässt…

Postet in | Tagged , | Kommentar


Stress im Büro

Stress im Büro

Ärger, Mehrbelastung oder eine unkontrollierbare Informationsflut – Arbeitnehmer klagen zunehmend über Stress an ihrem Arbeitsplatz. Und viele werden dabei krank. Aber geben Sie die Hoffung nicht auf. Wenn Sie in ein tiefes Loch fallen beruhigt es vielleicht, dass es noch viel tiefere gibt. Sie könnten auch sagen: „Gibt es was schöneres als Fliegen?“ Am Anfang ist Ihnen sicherlich noch mulmig zumute, aber wenn Sie nach einem freien Fall ganz unten ankommen, haben sich alle Ihre Probleme mit einem Schlag erledigt…

Stress im Büro könnte auch heißen: Freuen Sie sich, dass Sie noch Arbeit haben.

Oder Mobbing im Büro? Auch kein Problem, das heißt doch nichts anderes als: „Meine Kollegen nehmen mich noch wahr!“

Postet in | Tagged , , | Kommentar


Rente und Zuverdienst

Rente und Zuverdienst

Die Rente ist sicher. Das sagte schon Norbert Blüm. Was er verschwieg: man muss nur lan-ge genug arbeiten. Also: eine Rente ohne Zuverdienst ist für unsere Zukunft ein NoGo! Das sollte aber keine Angst hervorrufen, schließlich empfindet man nur das als Verlust, was man schon hat. Und wer noch nicht in Rente ist, empfindet insofern auch keinen Verlust. Er braucht ja auch noch nicht davon zu leben. Für unsere Vorfahren, den Steinzeitmenschen, war Rente sowieso unvorstellbar. War man doch zufrieden, wenn in der Höhle ein paar Keu-len Büffelfleisch an der Decke hingen, wie hätte man da für die Zukunft planen sollen: bis zum Renteneintritt wäre das alles vergammelt.

Wer seine Angst, keine oder nur eine magere Rente zu bekommen, jedoch nicht beherrscht, braucht nicht gleich die Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Es gibt Jobs, mit denen man, wie weiter unten beschrieben, sein Verhungern ein wenig aufschieben kann.

Postet in | Tagged , , , , , , | Kommentar


Gleichbehandlung verhindert Neid

Gleichbehandlung verhindert Neid

Ihr Kollege verdient mehr als Sie? Und Ihr Nachbar hat schon wieder ein neues Auto? Wenn Sie das nicht mehr aushalten können, helfen vielleicht die folgenden Überlegungen. Wie heißt es doch so schön: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen (oder erben…). Arthur Schopenhauer sagte einmal, in Deutschland ist die höchste Form der Anerkennung der Neid.
Eins der vielleicht ältesten Neid-Zitate ist wohl der Spruch „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ – „Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen ist tausendmal schöner als Ihr.“ So die böse Königsmutter, die ihrer Stieftochter nicht die Karriere als zukünftige Königin gönnte. Aber das ist noch nicht alles: mindestens einen Toten gab’s bei diesem Vorfall und der Landwirtschaftsbranche wurde eins seiner besten Produkte schlecht gemacht.
Oder Kain und Abel. Gott bevorzugt Abel und Kain bringt daraufhin Abel um. Hat Gott noch nie was von Gleichbehandlung gehört? Wenn schon, dann hätte er beide erledigen sollen. Lebensmittel als Opfergabe gehören in die Mägen der Hungernden aber nicht zum Verkohlen auf die Müllverbrennungsstelle. Abgesehen davon hat Gott die Menschen erschaffen. Könnte Gott im Menschen ein Programmierfehler projektiert haben, für den seit tausenden von Jahren noch kein neues Software-Release programmiert wurde?
Was sagen uns die oben genannten Beispiele über den Neid? Handelt es sich dabei um die Trainerin der deutschen Nationalmannschaft, wie uns die Googlesuche weismachen will? Nein, richtig ist, dass Neid nichts anderes als eine emotionale Reaktion auf einen sozialen Vergleich ist. Da hat jemand mehr als ich. Betonung auf „mehr“. Mit „weniger“ funktioniert Neid nicht. Damit wird automatisch der Neider und der Beneidete festgelegt. Und das schon von Kindesbeinen an.

Postet in | Tagged , , | Kommentar


Fragen zum Bewerbungsgespräch

Fragen zum Bewerbungsgespräch

Feuchte Achseln beim Bewerbungsgespräch? Sie sehen aus, als hätten Sie mit Kleidung ein Vollbad genommen? Bleiben Sie gelassen – das Schlimmste, was Ihnen passieren kann, ist, dass Sie nach dem Bewerbungsgespräch den Job bekommen.

Postet in | Tagged , , , , | Kommentar


Behandlung bei Burnout

Behandlung bei Burnout

Frei von Burnout durch NonStopWorking. Sechs Wochen hart durcharbeiten – und Ihr Bournout ist Vergangenheit.

Postet in | Tagged | Kommentar


Berufsberater beim Arbeitsamt

Berufsberater beim Arbeitsamt

Wie wird ein guter Berufsberater, tätig beim Arbeitsamt, definiert? Was sind seine Merkmale? Die hier aufgeführte Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Folgende Voraussetzungen könnten für einen qualifizieren Berufsberater interessant sein: ein kritischer und analytischer Geist, Offenheit für einen unkonventionellen Berufswunsch, positive Weltanschauung („Alles ist möglich“), Kenntnisse über Arbeitsmarkt und angewandte Methoden.

Im folgenden wollen wir uns hier mit den Qualitätsmerkmalen des Berufsberaters an sich, wie wir ihn gewöhnlich im Arbeitsamt antreffen, auseinandersetzen. Aber bitte beachten: Qualität kommt von Qual und ansonsten ist Qualität das, was man vorher festgelegt hat, insofern ist auch wenig eine Qualität. Zuerst wäre aber zu klären, ob überhaupt ein Anspruch auf Beratung durch das Arbeitsamt besteht. Die Frage ist eindeutig zu bejahen, das Sozialgesetzbuch hat dies im Paragraph 30 SGB III geregelt. Eine Berufsberatung darf danach durchgeführt werden.

Man hole sich einen Termin beim Berufsberater seiner Wahl. Da dieser wohl eher nicht in den nächsten 52 Wochen kommen wird, bleibt noch etwas Zeit, sich über den optimalen, mit großem Potenzial zur Selbstverwirklichung real existierenden Beruf auseinanderzusetzen.

Postet in | Tagged , | Kommentar


Tipps zum Stress abbauen

Tipps zum Stress abbauen

Sieben Tipps, die garantiert den Stress abbauen helfen… Es gibt Leute, die behaupten Stress ist gesund und hilft, konzentriert und motiviert zu bleiben. Die Friedhöfe sind voll mit solchen falschen Propheten…

Zuerst gilt es, die Faktoren, die den Stress auslösen, zu erkennen. Manche Menschen brauche das Extreme, hier ist Blut in den Adern ein Fremdkörper, es muss pures Adrenalin fließen. Und wenn morgens die Hände zittern, hat das nichts mit übermäßigen Alkoholgenuss oder Parkinson zu tun, sondern es ist die Vorfreude auf einen erlebnisreichen Arbeitstag im Großraumbüro. Zu viele Termine? Ach wo, das sind die Meilensteine für ein erfüllte Arbeitsleben. Das einzige Problem ist der Schlaf, soviel verschenkte Zeit…

Wer eine Liste mit seinen Stressfaktoren aufgestellt hat, ist schon ein Stück weg vom Abgrund. Wenn diese nur nicht so groß wie ein Segel wird… Und gegen Händezittern hilft bekanntlich ein Glas Korn. Ein paar Jahre zumindest. Aber es gibt natürlich auch ernst gemeinte Tipps zum Stress abbauen (siehe weiter unten):

Postet in | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar


Reich werden ohne zu arbeiten

Reich werden ohne zu arbeiten

Die Reichen vermehren sich wie die Karnickel. 924000 Millionäre zählt der Weltvermögensbericht alleine in Deutschland. Stand 2011. (faz). Biologisch gesehen erzeugen zwei Reiche reichen Nachwuchs. Letztere werden reich ohne zu arbeiten. Ein hunderprozentiger Erfolgstipp für alle, die das mal versuchen wollen!!! Vermehren sich diese allerdings allzu stark, werdens statt Karnickel Harznickel.
.

Postet in | Tagged , , , | Kommentar


Schauspielschule für Manager

Schauspielschule für Manager

Der Manager von heute muss seine Vielseitigkeit beweisen. Und das will trainiert sein. Nackt durchs Hotelzimmer rennen und an Zimmermädchen rumfummeln wie der IWF-Chef Strauss-Kahn mag zwar dem Macho cool erscheinen, doch richtige Manager mit seiner Ausbildung zum Industrieschauspieler blendet so geschickt, dass selbst eine tiefrote Bilanz noch wie ein Fusionsreaktor strahlt.

Postet in | Tagged , , , | Kommentar


Bademeister in Ausbildung

Bademeister in Ausbildung

Der gewöhnliche Bademeister an sich wird an wässrigen Stellen gefunden: Freibäder, Hallenbäder, Seebäder, Strandbäder, Kurbäder, medizinische Badeeinrichtungen und ähnliche Wassertümpel. Häufig ist er im ufernahen Bereich anzutreffen, in dem er auf seine Opfer, sprich Daseinberechtigung, lauert. Dieses Auflauern nennt der Badmeister Aufsicht und meint damit seine zwanghafte Neigung, die Badegäste am Bepinkeln des Wasserbeckens zu behindern. Kleinkindern bringt er auch gerne mal das Schwimmen im Warmwasserbecken, gemeint ist hier das überdimensionale Urinal mit 36 Grad Körpertemperatur, bei.
Was macht den Bademeister zum Bademeister? Auf alle Fälle handelt es sich nicht um eine mittelalterliche Handwerks-Zunft, denn was immer der Bademeister von seinem eigentlichen Berufselement anfasst, zerrinnt zwischen den Fingern, hat keine Beständigkeit. Natürlich soll ein Bademeister handwerkliche Qualitäten mitbringen. Das Flicken eines defekten Sprungbrettes verlangt immerhin den großflächigen Umgang mit Gaffa-Tape. Bei knappen kommunalen Kassen muss das Brett entsprechend seines Defektes bzw. Risses auch schon mal auf die Hälfte eingekürzt werden können.
Hierarchisch gesehen hat der Bademeister wenig zu bieten. So fehlen die klassischen Karriere-Ebenen des Badegesellen oder des Bade-Azubis, der als Auszubildender das Becken unter Wasser auskehrt. Damit kommen wir auch zu einem wichtigen Punkt: die Besoldung nach dem BAT. BAT steht hier für Bademeister-Angestellen-Tarif. Gelegentlich soll die Bezahlung auch schon mal stattgefunden haben. Notwendig ist diese kommunale Verschwendung aber nicht, da dem Bademeister an sich genügend Wasser zum Trinken bereitgestellt wird und in diesem auch genügend Nahrungsmittel wie Pommes Frites, Mayonnaise und Bratwürstchen herumschwimmen.

Postet in | Tagged , , | Kommentar


Resturlaub bei Kündigung

Resturlaub bei Kündigung

Wird einem Mitarbeiter gekündigt, dann ist der Arbeitgeber verpflichtet, diesen während der Restlaufzeit seines Vertrages zu beschäftigen. Aber im Rahmen eines Aufhebungsvertrages darf der Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt werden. Von den letzten drei Worten sind insbesondere Beamte betroffen und dies gilt nach allgemeinem Verständnis ein Berufsleben lang. Auch stellt sich für Beamte nicht die Frage nach dem Resturlaub, da dieser der Dienstzeit gleichgestellt ist.

Postet in | Tagged , , , , | Kommentar


Das sicherere AKW (Atomkraftwerk)

Das sicherere AKW (Atomkraftwerk)

Inhärenz – eine dem System innewohnende Eigenschaft. Ein Atomkraftwerk, das inhärent sicher ist, kann gar nicht anders sein als sicher. Der Akw-Gegner würde jetzt behaupten, nur ein totes Akw ist ein gutes Akw – das ist aber nur die triviale Lösung. In der Technik versteht man unter inhärenter Sicherheit, wenn ein System so gebaut ist, dass es auch beim Ausfall externer Komponenten zuverlässig und sicher weiter arbeitet. Ganz ohne Restrisiko wäre ein solches Atomkraftwerk natürlich auch nicht – und wenn es ein Meteoriteneinschlag wäre. Aber dann hätte die Menschheit ganz andere Probleme…

Postet in | Tagged , , , | Kommentar


Training auf dem Laufband

Training auf dem Laufband

13 Tipps für das richtige Training auf dem Laufband

Ihr Kniegelenk wurde frisch operiert? Hier finden Sie den optimalen Ratgeber für ihr ultimatives Training auf dem Laufband zur Mobilisierung ihrer Operationsnarben.

1. Lauftraining ist auch unter Wasser möglich! Atmen Sie einfach nur tief ein und halten Sie die Luft an. Vergessen Sie nicht, sich vorher die Füße mit Blei zu beschweren.
2. Kaufen Sie sich das Buch „Zen und das Training auf dem Laufband“
3. Misstrauen Sie Tipps von Rollstuhlfahrern
4. Laufen Sie auf dem Laufband nicht im Freien bei Eis, Schnee oder Gewitter
5. Und vor allem nicht im Dunklem
6. Auch Frauen dürfen laufen, aber erst nach dem Kochen, und wenn, dann nur zum Einkaufen.
7. Säuglinge können darüberhinaus ihr Krabbelverhalten auf dem Laufband bei Höchstgeschwindigkeit optimieren
8. Berg- und Hügelläufe sind mit einem modernen Laufband ebenfalls möglich. Verstellen Sie hierzu einfach die Steigung durch einen Keil.

Postet in | Tagged , , , , , , | Kommentar


Ausbildung und Beruf

Ausbildung und Beruf

Ob in der Ausbildung oder später im Beruf, Gleichförmigkeit sind die bewährten Rezepte.

Postet in | Tagged , | Kommentar


Facharbeitermangel in Deutschland

Facharbeitermangel in Deutschland

15 Milliarden Euro verliert Deutschland jährlich durch den Facharbeitermangel. Was keiner bedenkt: durch die Facharbeiter verlieren die Unternehmen ein Vielfaches! Löhne, Gehälter, Provisionen, Weihnachtsgeld und sonstige Zahlungen, die den Facharbeiter als Kostenfaktor entlarven und den Facharbeitermangel in Deutschland damit als kleineres Übel aufzeigen.

Postet in | Tagged , , , | Kommentar


Der Brennstab

Der Brennstab

Der Brennstab an sich hat mit Verbrennung wenig zu tun. Auch verursacht der im Kernkraftwerk vor sich hinglühende Brennstab eher keine Verbrennungen. Das Problem ist nämlich, an diesen heranzukommen. Anders als der Raucher, der freiwillig diverse radioaktive Produkte in seine Lunge hereinzieht, ist der Brennstab für die allgemeine Bevölkerung weniger zugänglich. Das liegt weniger daran, dass er ungesellig ist, als vielmehr daran, dass ihn keiner so recht mag. Drum verbuddeln wir ihn ja auch möglichst tief, wenn er abgebrannt ist. Damit wir den Brennstab auch möglichst bald vergessen.

Postet in | Tagged , , , , , | Kommentar


Gnadenlose Dickmacher

Gnadenlose Dickmacher

Wie entkommen wir der speckmachenden Liste der Dickmacher (Alkohol, Bier, Currywurst, Käsepizza,…) ohne gleich das Messer ansetzen zu lassen? Die triviale Lösung ist, sich nicht mehr mit dem Dickmacher auseinanderzusetzen, aber das wäre wie „das Kopf in den Sand stecken“. Hat schon mal jemand einen Dicken das schaffen sehen? So ist die ungelöste Frage der Dicken unter uns nach die Flucht vor dem Dickmacher eine andauernde Beschäftigung.

Haben Sie schon einmal recherchiert, wie groß der volkswirtschaftliche Schaden der Dicken ist? Meistens beschränkt sich die Diskussion auf die Kosten, die den Krankenkassen und Versicherungen entstehen. Aber das Drama, das die Dickmacher auslösen, ist viel größer.

Da wäre einmal der höhere Spritverbrauch zu nennen. Aufgrund der riesigen Dimensionen, die so ein adipöser Dicker annehmen kann, fallen die günstigen 3-Liter-Autos schon mal für die Fahrt zur nächsten Curry-Wurst-Bude weg. Die Dicken sind gezwungen, ihre Autos deutlich größer ausfallen zu lassen. Schnell treiben sie den Spritverbrauch durch das zusätzliche Gewicht in die Höhe. Ein halber Liter pro gefahrene 100km sind keine Seltenheit.
Positiv fallen in dieser Betrachtung die dicken Motorradfahrer auf. Deren kugelförmige Erscheinung stellt einen besonders günstigen Luftwiderstand mit günstigem cw-Wert dar. Allerdings muss das Gesäß seitlich aufgefangen werden, damit es sich nicht in den Hinterreifen quellt. Da die notwendige Auffangvorrichtung aber hinter dem Querschnitt liegt, brauchen die Verwirbelungen nicht weiter betrachtet zu werden.

Dicke verursachen Kontinentalplattenverschiebungen. In Massen auftretende Dicke belasten die Kruste der Kontinentalplatten einseitig, was zu schweren Verschiebungen führt. In der deren Folge treten Erdbeben auf. Dickmacher beschleunigen die Verwüstung unserer Erde.

Postet in | Tagged , , , , , , | Kommentar


Anti-AKW-Demo

Anti-AKW-Demo

Die Anti-AKW-Demo feiert sich selbst… Dabei sind Solarstrom und Windstrom nichts als teure „Wohlstandshobbys“, die nur wenig zur Sicherung unserer Energieversorgung beitragen. Jaja…, die Kernenergie wurde mit Milliarden subventioniert….Von den Milliarden für die Windenergie spricht keiner…
Bisher haben die Windräder aber kein Kernkraftwerk ablösen können. Wie denn auch, wenn kein Wind weht, muss die Energie ja von irgendwoher kommen. Vielleicht aus den Akkus der Handys?

Postet in | Kommentar


Arbeitsschutz

Arbeitsschutz

Was wird unter Arbeitsschutz verstanden? Nun, unter Arbeitsschutz werden die Maßnahmen zusammengefasst, die die Beschäftigten vor Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen schützen sollen. Grundsätzlich gilt: wer weniger arbeitet, gefährdet sich und andere auch umso weniger.

Postet in | Kommentar


Nachfolge-Bundespräsident bestimmt durch Dieter Bohlen

Nachfolge-Bundespräsident bestimmt durch Dieter Bohlen

Die Nachfolge für den Bundespräsident sollte Angela Merkel lieber einem Profi überlassen. Dass muss ja nicht gleich „Dieter Bohlen for President“ sein… Aber Volkes Zustimmung sei Dieter Bohlen gewiss, wenn er auf Kandidatensuche geht. Alleine die Casting-Show würde alle Publikumserwartung übertreffen.

Postet in | Kommentar


Der glückliche Philosoph

Der glückliche Philosoph

Von der Notwendigkeit zu feiern.

Der glückliche Philosoph braucht sich um die Definition einer Feier keine Gedanken machen. Bei ihm konnte der natürliche Reflex zum Feiern durch ständiges Denken wieder fest verdrahtet werden. Flatrate-Philosophen dauerdenken eben.

Postet in | Kommentar


Spaziergang und Wandern

Spaziergang und Wandern

Spazieren oder Wandern gehen, das ist zugleich auch ein Kampf gegen die Demenz. Es heißt, wenn ältere Menschen regelmäßig ihre Knochen in Schwung bringen, beugt dies der Demenz vor. Aber warum steigert Bewegung die Leistungsfähigkeit des Gehirns? Der neue Forschungszweig Promenadologie belegt: Bewegung vermindert die CO2-Konzentration im Blut. Dadurch sinkt die Temperatur im Gehirnwasser, welches für die Kühlung der Gehirnwindungen zuständig ist. Das Gehirnwasser kann nun die Oberfläche wieder benetzen kann, ohne sofort zu verdunsten. Der (Verdunstungs-)Nebel in den Gedanken weicht und führt zu klarer Sicht. Allerdings: Demenzkranke sollten nicht ohne Navigationssystem loseilen. Und falls eine Pause gemacht werden muss, ja nicht das Navigationssystem aus der Hand beiseite legen…

Postet in | Kommentar