Tipps zum Stress abbauen

Sieben Tipps, die garantiert den Stress abbauen helfen... Es gibt Leute, die behaupten Stress ist gesund und hilft, konzentriert und motiviert zu bleiben. Die Friedhöfe sind voll mit solchen falschen Propheten... Zuerst gilt es, die Faktoren, die den Stress auslösen, zu erkennen. Manche Menschen brauche das Extreme, hier ist Blut in den Adern ein Fremdkörper, es muss pures Adrenalin fließen. Und wenn morgens die Hände zittern, hat das nichts mit übermäßigen Alkoholgenuss oder Parkinson zu tun, sondern es ist die Vorfreude auf einen erlebnisreichen Arbeitstag im Großraumbüro. Zu viele Termine? Ach wo, das sind die Meilensteine für ein erfüllte Arbeitsleben. Das einzige Problem ist der Schlaf, soviel verschenkte Zeit... Wer eine Liste mit seinen Stressfaktoren aufgestellt hat, ist schon ein Stück weg vom Abgrund. Wenn diese nur nicht so groß wie ein Segel wird... Und gegen Händezittern hilft bekanntlich ein Glas Korn. Ein paar Jahre zumindest. Aber es gibt natürlich auch ernst gemeinte Tipps zum Stress abbauen (siehe weiter unten):
Tipps zum Stress abbauen

Tipps zum Stress abbauen

Zeichner: Roger Schmidt
veröffentlicht am: 19. Juli 2011
Homepage: www.karikatur-cartoon.de
Stichworte: ,,,,,,,,,,,,,,,

1. Medikamente! Das ist die optimale Lösung für diejenigen, die schnell ein Erfolgserlebnis haben wollen. 83% der Bevölkerung sollen einer Studie der Pharmaindustrie zufolge unter Stress leiden. 75,1% der Betroffenen (Studie BA, Januar 2010) könnte durch intensiven Medikamenteneinsatz geholfen werden. Die Differenz ergibt sich aus dem Anteil der Hartz-IV-Empfänger. Die eingesetzten Medikamente sind leider nicht mit Alkohol verträglich… Diesem Tipp bleibt anzumerken, dass die verbleibenden 17 % der Bevölkerung bei Erhebung der Pharma-Studie am Herzinfarkt gestorben sind.

2. Wem die chemische Keule zu hart ist, der sollte die Köstlichkeiten der Naturmedizin prüfen: Rhodiola, auch Rosenwurz genannt, soll den Stress lindern und die Leistung steigern. Das klingt verlockend: weniger Stress und trotzdem mehr powern. Vielleicht bezieht sich die Leistungssteigerung durch die Verwendung von Rosenpfurz auch nur auf die Kräftigung des Schließmuskels. Trotzdem unbedingt ausprobieren: ab in den Garten, Gewächshaus aufbauen und Boden schon mal düngen. Aber fix. Es soll ja schnellstmöglich mit dem Stressabbau begonnen werden. „Zeit ist Geld“ sagte schon Benjamin Franklin. Und Stress können wir uns nicht leisten! Nach Aussage einer Firma, die das Zeugs zum Kaufen anbietet, reduzieren sich die Nebenwirkungen, wenn kleinere Mengen genommen werden. Gar keine Nebenwirkungen sollen dem Journal „Psychotic Workaholics“ zufolge sogar auftreten, wenn das Medikament erst gar nicht eingenommen wird. Bleibt festzuhalten: Rhodiola ist das optimale Mittel für den stressotischen Veganer!

3. Und wer keinen Garten hat? Gar in einer Stadtwohnung lebt? Hat der nun keine Chance seinen Stress durch Einsatz natürlicher Medizin zu lindern? Nun, hier können wir gleich den nächsten, ultimativen Tipp zum Stress abbauen anbieten: Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere an seine Jugend- und/oder Studentenjahre. 24 Stunden Licht im Kleiderschrank, im Badezimmer… und dann gedeihen sie, die kleinen netten Zutaten für die Joints. Es ist nachgewiesen, dass der regelmäßige Konsum von Hanf eine enorm beruhigende Wirkung auf die Psyche hat. Personen, die Hasch jahrelang konsumiert haben, besitzen eine so ausgeglichene Psyche, dass diese gar nichts mehr tangiert…

4. Stress abbauen beim Autofahren. Sie lachen? Das funktioniert wirklich. Wer schon mal mit 150km/h gegen eine Hauswand gefahren ist, braucht keine Stresssymptome mehr auskurieren. Oder auf der Autobahn. Da fährt ein LKW seit zwei Kilimeter auf der linken Spur und man kommt kaum voran. Und dann schert der LKW plötzlich rechts ein. Endlich GAAAAAS geben. Dumm nur, wenn hier die Bauarbeiten für die neue Brücke beginnen…

5. Beten hilft – mit Garantiesiegel vom Papst: „Päpstlich geprüftes Gebet mit inhärenter Stressreduktion“. Also: gehen Sie in die Kirche ihrer Wahl, sofern diese nicht mangels Besucher abgeschlossen und verrammelt seit Jahren vor sich hin gammelt. Noch besser ist Ihre Wahl, wenn Sie ein Kloster aufsuchen. Hier können Sie sich 24 Stunden am Tag in Ihr Gebet versenken. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Zimmers aber bitte darauf, dass dieses nicht das Schild „Verlies“ enthält. Nach zwei Wochen ist der Akku Ihres Handys leer, was aber nicht weiter schlimm ist – durch die dicken Wände kommt sowieso nix durch…

6. Lösen Sie Ihre Konflikte. Suizid gilt eher als die triviale Variante. Anspruchsvollere ziehen eine Psychotherapie vor. Sie haben keine Konflikte? Kein Problem: nehmen Sie ihre Aufgaben persönlich und werden Sie zur Zielscheibe. Dann weiter mit Punkt 6.

7. Und hier noch ein letzter Tipp fürs Stress abbauen: Schalten Sie Ihr Handy ab…

<< Berufsberater beim Arbeitsamt             Reich werden ohne zu arbeiten >>

4 thoughts on “Tipps zum Stress abbauen

  1. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Entspannung ist wirklich wichtig. Besonders wenn man einen stressigen Job hat. Diese Auszeiten sollte man sich nehmen.
    Mit besten Grüßen,
    Lena

  2. Tipp 7 macht aber blind und Geräusche in der Dunkelheit ohne Siri erzeugen auch wieder Stress !

    Darum
    8. Die Kausalität der Resonanzen ! Also den Stress selbst analysieren, dann eingrenzen und mit geeigneter Methode angreifen. Die taktile Wahrnehmung sollte dabei zunächst recht hilfreich sein. Ich weiss, ohne Gebet schwer zu glauben. Aber probieren geht über studieren und kostet nichts. Nur Ausdauer wird verlangt, bis auf den Knochen.

    Denn da sind sie zahlreich angelegt.

  3. Ach so Nebenwirkungen ! Die gibt es hier natürlich auch. Es kann eine Weile sehr schmerzhaft werden und sie erscheinen reproduzierbar, diese Resonanzhückelchen. Das währe dann eine Aufgabe für den Staatsanwalt, zunächst § 201a StGB Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs.

    Aber wie man diese zum diesbezüglichen Glauben bringt, daran tüftle ich noch selbst. Vielzuleicht wird man dieser Tage professionell denuonziert, also nach ICD 10.0 und DSM 5.0.

  4. Denn wer sich autodidaktisch nicht kulturdidaktisch fügt, kommt in die Klapp`se – Gustl fragen !

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.