Heiko Maas und seine Hatespeech-Propaganda

Verzweifelte Fotografen retuschieren ständig ihre Fotos von Heiko Maas. Stets gut gekleidet, soll vertuscht werden, dass unser Justizminister unterschiedlich große Ohren hat. Während das linke verkümmert erscheint, wuchert das rechte wie ein überdimensionales Krebsgeschwür. Hatespeech heißt diese Krankheit. Gesinnungsschnüffelei zeugt von deren üblen Geruch.

 

Merkel verpasst Deutschen einen Einlauf

Der Deutsche an sich ist unrein. Nicht nur weil er Schweinefleisch ißt, sondern auch, weil sich in seinem Rektum noch Reste von braunem Gedankengut befinden sollen. Dass vermutet unsere Kanzlerin. Und viele andere, die sich schon vor langer Zeit klar gespült haben. Da hilft nur ein ordentlicher Einlauf. Damit ein für alle Mal Schluss ist mit jedwedem völkischem Gedankengut!

 

Viele muslimische Mütter erziehen zum Terror

Erst einmal kann nicht sein, was nicht sein darf. Muslimische Mütter sollten sich nicht von Müttern anderer Glaubensrichtungen unterscheiden. Mütter sind der Theorie nach zutiefst liebevolle Wesen, die sich tagein tagaus 24 Stunden um ihren Nachwuchs sorgen und säugen. Dumm nur, dass die Muttermilch manchmal ranzig ist…

 

Volksverhetzung und die Doppelmoral

Das Internet trägt zur Enthemmung bei, heißt es am 9.2.2016 in der FAZ. Und ich dachte immer, das passiert nur unter Alkoholeinfluss. Demnach wäre ja Surfen gesünder als Saufen. Nur beim Saufen kann man sich wegen verminderter Zurechnungsfähigkeit rausreden, wenn man mal allzuviel dummes Zeug gefaselt hat. Die Zuhörer haben sowieso genauso viel mitgebechert und können sich am nächsten Tag an nicht mehr erinnern.

 

Merkel und Ihre Flüchtlinge

Seitdem Frau Merkel die Grenzen geöffnet hat, strömen mehrheitlich muslimische Männer in unser Land. Es bleibt unklar, wovor z.B. Marokkaner und Algerier hierher geflüchtet sind und auch warum junge Männer aus Syrien, die durchaus in der Lage wären, eine Waffe nicht nur zum Nasepoppeln zu benutzen, hier wollen. Aber noch unklarer ist, was in Frau Merkel als unserer obersten Personalvorgesetzten vorgeht…

 

Silvester Exzesse in Köln

Frau Reker, Oberbürgermeisterin in Köln, gibt jungen Frauen nach den Silvester-Exzessen in Köln Tipps, wie sie sich auf Partys und in der Öffentlichkeit vor sexuellen Übergriffen schützen können. Mit ihr zeigt die Stadt Köln, dass sie führend ist in der Bewältigung der sich verändernden Bundesrepublik Deutschland. Es wird Zeit, dass wir uns an neue Gewohnheiten anpassen!

 

Transatlantisches EU-USA-Freihandelsabkommen

Nur Neurotiker mögen kein Geenfood, eventuelle Angstzustände von überkritischen Konsumenten bedürfen der Hilfe eines Therapeuten und eine weitere Einführung von Genpflanzen mit ihren Mutationen erweitert das Nahrungsangebot. Genverändertes Saatgut ist also nichts anderes als der Standard von morgen. Abgesegnet mit dem Transatlantischen EU-USA-Freihandelsabkommen. Eventuelle Unverträglichkeiten werden mit Pflanzenschutzmitteln behandelt…