Die Ehe ist die große Zeit für die JA-Sager. Das fängt schon meist am Altar mit der Frage des Priesters an: „… so antwortet mit JA.“ Die meisten haben das Wort vorher auswendig gelernt und können die richtige Antwort ohne Stammeln und Straucheln glaubwürdig rüberbringen. Die Männer, durch genetische Selektion dazu gezwungen nur an das Eine, nämlich an die Hochzeitsnacht zu denken, reden sich mit einem einzigen Wort um Kopf und Kragen. Das verdonnert sie für nächsten vierzig Jahre zu der immer gleich lautenden Antwort „JA, Schatz.“

Ehe, Familie & Partnerschaft

Ehe, Familie & Partnerschaft – 2013 © Roger Schmidt

 

Die Ehe ist der erste Schritt in das Verderben. Es gibt den altbekannten Spruch, die D-Mark ist in der Ehe nur noch die Hälfte wert. Mit dem Euro wurde dieser wahr. Außerdem gaukelt dieser den Männern vor, sie hätten noch über 50 Prozent des Einkommens die Verfügungsgewalt. Das ist aber reine Täuschung, in Wirklichkeit ist es viel weniger. Kein Wunder, dass die Ehe, insbesondere wenn die Familiengründung erwogen wird, der sichere Weg in die Armut ist. Ein Kind großzuziehen soll ca. 250.000 Euronen kosten. Da Kinderarbeit verboten ist, lassen sich diese Kosten nicht so ohne weiteres wieder reinholen. Die meisten Eltern scheitern ja schon am Versuch, die Kinder zum Fegen der Strasse oder zum Abräumen des Abendbrottisches zu bewegen. Wie soll es da gelingen, die Kleinen dazu zu bringen, die Loren in einem Bergwerk durch die dunklen Gruben zu schieben?

Die Ehe und der Seitensprung

Verheirateten Männern wird die Neigung zum Seitensprung unterstellt. In Wirklichkeit ist das aber nur eine Unterart des Kuckuckseies. Die hohen Kosten der Kindesaufzucht haben dazu geführt, dass sich eine entsprechende genetische Disposition der männlichen Gattung zum Seitensprung eingestellt hat. Als Resultat muss heute festgestellt werden, dass 10-20% aller Kinder nicht von ihren vermeintlichen Vätern, sondern von Seitenspringern, abstammen. Wenn die Treue des Ehepartners erhalten bleiben soll, muss die Kostenbelastung, verursacht durch die Ehe, gesenkt werden. So könnte man zum Beispiel an das zu zeugende Kind ein Kredit vergeben werden, der von diesem nach dem 18. Lebensjahr zurückgezahlt wird. Umsetzen ließe sich das, indem der Frauenarzt ein Formular in Form einer Schriftenrolle in die Mutter unmittelbar nach dem Zeugungsakt einführt, welche das Kind nach neun Monaten unterschrieben mitzubringen hat.

Und dann ist da noch der Generationsvertrag. Die Rentenversicherung benachteiligt die Familien mit Kindern. Familien ohne Kinder kommen heutzutage deutlich besser weg. Eine Lösung wäre es, durch staatlich finanzierte Glückspiele wie z.B. Verkauf von Losen, die Familien zu mehr Eigenkaptial zu kommen zu lassen. So könnten Ehepaare mit Kindern in Zukunft „Kinderlose“ verkaufen, um ihre Rente zu finanzieren…

Übersicht Cartoons:

Beziehung und Partnerschaft

Beziehung und Partnerschaft

Hier die Top-Ten der Beziehungskiller – Garant für eine dauerhaft glückliche **Beziehung** und **Partnerschaft**…

Postet in | Kommentar


Beziehungsarbeit

Beziehungsarbeit

Eine noch nicht veröffentlichte Untersuchung des Frauenhofer-Instituts ergab, dass eine Frau, sobald sie sich in eine Ehe begibt, pro Ehejahr ein Kilo zunimmt. Statistisch betrachtet. In dem Sinne müssten sie nach der Scheidung pro Scheidungsjahr wieder ein Kilo abnehmen, Trennungsjahr mal nicht mitgezählt, in dem sich das Gewicht aufgrund der Status offenen Situation nicht verändert.

Postet in | Kommentar


Geiz ist geil!

Geiz ist geil!

Glücklicherweise gibt es ja jene blaue Pille, die hier ein wenig nachhelfen kann…

Postet in | Kommentar


Vaterschaftstest

Vaterschaftstest

Noch müssen Vaterschaftstests in aller Heimlichkeit stattfinden. Aber die Väter haben sich weiterentwickelt. Heutzutage sind die mütterlichen Weihen wie Windelwickeln kein Geheimnis mehr für sie. Und in einer gut gefüllten Windel sind alle wertvollen Inhaltsstoffe enthalten…

Postet in | 1 Comment


Stromausfall

Stromausfall

Noch wird über den Stromausfall in vielen Teilen Europas gerätselt. Umweltminister Gabriel sieht den Grund in den veralteten Leitungsnetzen. Vermutlich wird die Ursache eher in den veralteten besten Stücken der männlichen Spezies und deren Ersatzlösungen liegen…

Postet in | Kommentar


Stricken

Stricken

Ist Stricken kontraproduktiv für die Partnerschaft?

Postet in | Kommentar


Samenbank, Samenspende

Samenbank, Samenspende

Sicher ist sicher. Ein gutes Backup hat noch nie geschadet. Hoffentlich werden die Männer nicht überflüssig, wenn der Datenbestand immer größer wird.

Postet in | Kommentar


Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

Busenimplantate wollen sorgfältig geplant sein: Statische Berechnungen wären sinnvoll, auch der Einfluß auf die Umwelt darf nicht vernachlässigt werden, schließlich fallen nicht unbedeutende Mengen an Silicon an.

Postet in | Kommentar


Blind date

Blind date

Rendezvous mit Joe Blind im Kino. Dem war wohl etwas schwarz vor Augen.

Postet in | Kommentar


Scheidung Unterhalt

Scheidung Unterhalt

Der Kampf um den Unterhalt kann beginnen…

Postet in | Kommentar


DNA

DNA

Geschwindigkeitsübertretungen beim Verkehr sollen ein Ende haben. Gerade die männliche Bevölkerung zeigt die Tendenz, immer Erster sein zu wollen. Aus diesem Grund wird ein zentrales DNA-Register, das die DNA-Analyse des Verkehrssünders enthält, eingeführt. Das Register wird in Flensburg eingerichtet, ist allerdings nur für Frauen abrufbar: bei Beate-Uhse …

Postet in | 1 Comment


Kartoffel

Kartoffel

Eigentlich nur ein kleines Scribble in meinem Skizzenbuch. Doch ich fand’s trotzdem nett….

Postet in | Kommentar


Versammlungsverbot

Versammlungsverbot

Natürlich gilt das Versammlungsverbot nur für Spermien rechtsextremer Parteigänger.

Postet in | Kommentar


Kuss

Kuss

Der hier dargestellte Kuss fällt unter die Kategorie Zahnbelag-Abtaster mit intensiviertem Gaumenkitzler. Man sollte halt nicht gleich seine Angelschnur bis zum Zäpfchen vorschnellen lassen. Schließlich weiß niemand, was dran hängen bleibt. Nebenbei wurde hiermit die Schädlichkeit des Zungenkusses deutlich belegt. Essen tut man schließlich zu Hause und nicht im Magen des Partners.

Postet in | Kommentar


Schwester

Schwester

Ein Single wird gefragt, ob er sich denn nicht mal langsam verheiraten möchte. „Och“, sagt der, „wozu denn? Ich habe zwei Schwestern, die sich um mich kümmern. Ich werde von ihnen mit allem versorgt, was ich brauche.“ „Aber“, hält man dem Single entgegen, „zwei Schwestern können doch niemals eine liebevolle Gattin ersetzen.“ „Wieso nicht? Es […]

Postet in | Kommentar


Restaurant

Restaurant

Postet in | Kommentar


Hochzeitsnacht

Hochzeitsnacht

Zu einer gelungenen Hochzeitsnacht gehört eine gute Vorbereitung: Checkliste, Kostenplaner und Terminplaner. Und am Anfang steht natürlich die Brautberatung durch nahe Freunde des Bräutigams … lechz …

Postet in | Kommentar


Klonen

Klonen

So ein harter, langer Arbeitstag vor dem Bildschirm kann nun mal bekanntermaßen Sehbeschwerden hervorrufen. Wenn der Mann nach vielen Überstunden nach Hause kommt, darf von der Partnerin doch etwas mehr Verständnis erwartet werden. Oder?

Postet in | Kommentar


Adoption

Adoption

Die Adoption erspart doch eine Menge Stress. Kein ewiges Auf und Ab mehr. Diese schweißtreibende Arbeit haben andere schon erledigt. Nur noch ein paar Formulare, die bei romantischem Kerzenlicht ausgefüllt werden …

Postet in | Kommentar


1

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.