Sigmar Gabriel und die innere Sicherheit

Als ausgebildeter Bauchredner beherrscht Sigmar Gabriel mehrere Meinungssprachen.
Sigmar Gabriel und die innere Sicherheit

Sigmar Gabriel und die innere Sicherheit

Zeichner: Roger Schmidt
veröffentlicht am: 12. Januar 2017
Homepage: www.karikatur-cartoon.de
Stichworte: ,

Das Wahlkampfjahr 2017 hat begonnen. Und mit ihm dürfen wir aufs neue erleben, was Politiker alles verändern wollen. Ein gelungenes Beispiel dafür ist unser Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel. Dreht und wendet sich, je nachdem wie die Umfrageergebnisse aussehen. Als ausgebildeter Bauchredner beherrscht er mehrere Meinungssprachen und kann bei Bedarf einfach umschalten.

Neben den Grünen hat sich jetzt auch Sigmar Gabriel dem Thema ‚innere Sicherheit‘ geöffnet und seine Nähe zur Weisswurst-Kultur bekundet. Eine eigentlich vernünftige Sache, hätte er nur nicht die Willkommenskultur von Angela Merkel bisher tatkräftig unterstützt. Diese betont ja immer wieder, dass die Bundesregierung alle Entscheidungen zur Flüchtlingspolitik einvernehmlich beschlossen hat. Mitgefangen, mitgehangen, sagt der Volksmund. Ist es wirklich überzeugend, wenn die SPD, die mit Sigmar Gabriel an der Spitze bisher zentrale Problemen der Flüchtlingskrise und der massenhaften Zuwanderung in unsere Sozialsysteme ignoriert hat, auf einmal eine andere Politik will?

Gabriel hält salafistische Moscheen für nicht mehr vertretbar, will Moscheegemeinden auflösen und deren Imame ausweisen. Sportliche Aufgabe, als wenn das so einfach ginge… Man denke nur an die geringe Zahl ausgewiesener Asylbewerber. Eine Leistung, die die SPD mit zu verantworten hat. Und Gabriel führt weiter aus, dass die deutsche Gesellschaft gegen Islamismus und Terrorismus zusammenhalten müsse. Hat er Sorge, dass sonst Risse entstehen? Wie wäre es mit Sekundenkleber in Form von Wahlversprechen? Die sind so schnell vergessen wie geklebt.

Nicht alle Teile dieser Gesellschaft wollen kuscheln. So versichert Erdogan, es gebe gar keinen Islamismus. „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“ Also gibt es radikale, nicht radikale und freie Radikale. Letztere beschädigen die DNS und müssen dringend eingefangen werden.

Psychotherapeuten weisen darauf hin, dass immer mehr Menschen mehrere Stimmen wahrnehmen. Ob Gabriel ihnen ins Ohr flüstert?

<< FakeNews             Die drei deutschen Affen - Nicht hören - Nicht reden - Nicht sehen >>

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.