Sprengstoff-Weitwurf

Der Sprengstoff-Weitwurf ist eine neue Wettkampfdisziplin, die besonders gerne in Staaten des Nahen Ostens gespielt wird.
Sprengstoff-Weitwurf

Sprengstoff-Weitwurf

Zeichner: Roger Schmidt
veröffentlicht am: 17. August 2004
Homepage: www.karikatur-cartoon.de


Im Gegensatz zu herkömmlichen Sportarten, in denen der Sportler in einem Stück am Ziel ankommt, kommt es beim Sprengstoffweitwurf darauf an, dass die Summe aller Einzelteile eine möglichst große Entfernung erreicht. Diese Disziplin wird in verschiedenen Gewichtsklassen ausgeführt: 10kg, 100kg und 1000kg. Jeder Sportler darf allerdings nur einmal antreten. Der Versuch, die Anzahl der Teile durch Bemischung unbeteiligter Personen zu erhöhen, wird mit Disqualifikation bestraft.

<< Nordsee             Nazi >>

One thought on “Sprengstoff-Weitwurf

  1. Mit der Dummheit anderer Geld zu verdienen, lässt ja noch einen subjektiven Sinn erkennen. Aber dieser Sadismus ?
    So leben wir im Übergang einer Zeit, wo auch das Lachen tödlich sein kann, denn wer öffentlich lacht, bringt seine Gesinnung zum Ausdruck.

    Es sammelt sich:

    Rauchen kann tödlich sein
    Essen kann tödlich sein
    Medizin kann tödlich sein
    Fortpflanzung kann tödlich sein
    Fahren kann tödlich sein
    Fliegen kann tödlich sein
    Schiffen kann tödlich sein
    Information kann tödlich sein
    Kapitalismus kann tödlich sein
    Kannibalismus kann tödlich sein (wie bei der Organimplantation 🙂
    Denken kann tödlich sein
    Atmen kann tödlich sein
    Lachen kann tödlich sein
    usw.

    Aber nichts davon ist verlässlich sicher und lässt so die Hoffnung in uns wuchern.

    Nur Leben ist tödlich – das ist sicher – also besser nur sinnlos leben 🙂

    Denn für die allermeisten von uns, ergibt das Leben keinen Sinn und die Masse hat immer Recht.
    Ganz egal, ob in einem Rechts-Staat oder Links-Staat, vielleicht aber in einem Rechtstaat wo das Richtige vom Falschen für alle unterscheidbar wird ? Wer weiss…

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.