Studiengebühren steigern die Leistung

Die Bild-Zeitung berichtet ausführlich in einer einzeiligen Schlagzeile: der Erfolg der drei Turbostudenten von der privaten Hochschule für Ökonomie und Management in Dortmund (FOM) beweist: Studiengebühren steigern die Leistung. Desto höher die Studiengebühren, desto schneller ist das Studium beendet. Allerdings nicht immer mit Erfolg.

Schnelles Studieren ist keine Aussage über die Qualität eines Studiums. Vielmehr eine über das Gefühlsleben des Probanten. Ethymologisch betrachtet kommt Qualität ja von Qual. Durchs Studium qäulen. Desto stärker die Qual, desto geiler. LECHZ! Und mit dem Faktor Zeit kommt noch ein weiterer berauschender Faktor in die reichhaltige Gefühlswelt des Masochisten…